UHL baut Flugzeughangar mit 60m-Fachwerk

14.10.2013

Einzelner Fachwerkbinder wiegt 26 to.

Einen - im wahrsten Sinne des Wortes - Großauftrag hat jetzt die Würzburger UHL GmbH + Stahlbau und Metallbau KG erhalten. Das auf schlüsselfertigen Hallenbau, Stahlhalle, Produktionshalle oder beispielsweise Ausstellungshalle spezialisierte Unternehmen baut derzeit einen Flugzeughangar am Flughafen Nürnberg.

 

Kernstück der Konstruktion ist ein Fachwerkbinder mit einer stützenfreien Spannweite von 60 Metern. Dieser Fachwerkbinder bildet gleichzeitig die Unterkonstruktion für das Hangartor. Das Bauteil ist 5 Meter hoch und wiegt 26 Tonnen.

 

Das Dachtragwerk des Hangars lastet auf zwei weiteren Fachwerkbindern, die in den 1/3-Punkten am vorgenannten Fachwerkbinder angeschlossen wurden. Dazwischen sind die Dachbinder aus Walzprofilen angeordnet.

 

Die Montage fand mit drei Autokranen und zwei Hebebühnen statt. Aufgrund der optimalen Montagevorbereitung und des guten Wetters konnte die Montage planmäßig stattfinden.

 

Insgesamt hat der Hangar eine stützenfreie Gesamtfläche von 2.400 m².

 

UHL Stahlbau und Metallbau ist darüber hinaus auf den Fassadenbau spezialisiert: Alufassade, Aluminiumfassade, Blechfassade oder Stahlglasfassade sind einige der Schwerpunkte des Familienunternehmens aus Würzburg. Im Bereich Metallbau werden Türen und Tore, Fenster, Wintergarten, Überdachung, Vordach und Feuerschutztür produziert.