Vorbeigeschaut: Die Werkstatthalle von Auto Meyer "made by UHL"

28.03.2022

Im März 2020 war sie fertig, die neue Filiale unseres Auftraggebers Auto Meyer im Gewerbegebiet Reichenberg-Klingholz.

Es ist jetzt zwei Jahre her, dass wir die Werkstatthalle an Klaus Dieter Meyer und sein Team übergeben konnten. Auf dem Grundstück am Stammsitz in Ochsenfurt war kein Raum für die notwendige Erweiterung vorhanden, also suchte er einen geeigneten Platz außerhalb. Im Klingholz wurde er schließlich fündig.

Da er mit uns bereits gute Erfahrungen gemacht hatte, beauftragte er uns mit dem teil-schlüsselfertigen Bau einer Werkstatthalle mit Stahltragwerk inklusive Planung, Rohbauarbeiten, Fußbodenheizung bzw. Betonkernaktivierung und Außenanlagen für die befestigten Flächen. Der Startschuss erfolgte im November 2019.


Da wir bereits reichlich Erfahrung mit gleichartigen Projekten gesammelt hatten - dies war unsere zehnte Werkstatthalle - wussten wir, worauf es ankam. Um die ideale Lösung zu erarbeiten, erfolgte die Planung in enger Abstimmung mit dem Bauherren, dem Gewerk für den Innenausbau sowie dem Lieferanten der werkstattspezifischen Anlagentechnik.

Nach gerade einmal vier Monaten konnte Auto Meyer die 450 qm große Halle in Betrieb nehmen. Als Nutzfläche im Außenbereich verfügen unsere Kunden über weitere 980 qm an Fahrwegen und Parkflächen.


Nach zwei Jahren haben wir uns nun erkundigt, ob alles in Ordnung ist und wie es läuft. Das Statement fiel kurz, aber vielsagend aus: "Alles super, wunderbar – wie immer!" Was wollen wir mehr? Die Einarbeitungsphase, die pandemiebedingt etwas länger dauerte, ist mittlerweile beendet. Es herrscht Vollbetrieb im Klingholz.


Und was sagt unser Geschäftsführer für den Stahl- und Hallenbau, Marko Graf? "UHL Hallenbau und Gewerbebau konnte mit diesem Projekt wieder seine Leistungsfähigkeit bei der Planung und Ausführung von Werkstatthallen unter Beweis stellen. Mit den vielen realisierten Projekten in der KFZ-Branche sind wir DER Ansprechpartner, wenn es um Bauvorhaben in diesem Bereich geht."

Bild oben: Die Werkstatthalle von Klaus Dieter Meyer. Foto: Uhl GmbH