Uhl beteiligt sich erstmals beim „Girls´ Day“

29.04.2022

2 Schülerinnen der Eichendorff-Mittelschule aus Gerbrunn erhalten einen Einblick in das Tätigkeitsfeld unseres Betriebs

Einmal im Jahr findet der sogenannte „Girls´Day“ statt. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Initiative, die zunächst mal das Ziel verfolgt, das Interesse von Mädchen und jungen Frauen an technischen und naturwissenschaftlichen Tätigkeiten zu erhöhen. Gefördert wird die Aktion von diversen Ministerien und von mehreren Wirtschaftsverbänden in Deutschland.

Was steckt noch hinter dieser Aktion? Wenn Mädchen in Zukunft mehr als bisher auch „klassische Männerberufe“ erlernen, könnte ein solcher Trend so manchen Fachkräftemangel in Industrie und Handwerk verringern und am Ende auch gesellschaftlich für mehr Gleichberechtigung sorgen. Das „Gegenstück“ zum Girls´ Day, der erstmals 2001 stattfand, ist der „Boys´ Day“, den es seit 2011 gibt. An diesem Tag „schnuppern“ männliche Jugendliche in einen „typisch“ weiblichen Beruf hinein.


Wir von Uhl haben uns am 28. April zum ersten Mal an dieser bundesweiten Aktion beteiligt. Unsere Mitarbeiterin Juliane Arndt, Bauzeichnerin im Bereich Stahlbau, begrüßte an diesem Donnerstagmorgen Shawna Rohrer und Justine Gold zu einer Präsentation unseres Familienunternehmens. Dafür hatten wir die 13- und 14-jährigen Mädchen aus der siebten Klasse der Eichendorff-Mittelschule in Gerbrunn ab 8 Uhr zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen. „Wir haben uns die Werkstatt im Stahlbau angeschaut, die großen Maschinen haben mich schon beeindruckt“, sagte Shawna Rohrer nach dem Rundgang durch die Hallen.


Shawna und Justine bedienen die Stahl-Stanze

Juliane Arndt zeigte den beiden Schülerinnen alle Stationen in der Werkhalle. Das Lager, ein Zusammenbauplatz und die Funktion diverser Maschinen wurden unterstützend von den Kollegen der Werkhalle erklärt. Dabei bedienten die beiden Schülerinnen die Stahl-Stanze und nahmen ein Vorzeigeexemplar in die Schule mit.


Interessante Einblicke in die Ausbildungsberufe der Firma UHL erhielten Schawna und Justine auch im Gespräch mit unserer Mitarbeiterin. Was lernt man als Azubi im Metallbau, Fachbereich Konstruktionstechnik? Welche Aufgaben führt ein technische/r Systemplaner/in aus?


Auch wenn Shawna sowie Justine offen einräumen, dass eine solche Ausbildung im Stahlbau für sie nach heutigem Stand nicht infrage kommt, fanden beide die Betriebsbesichtigung sehr interessant und spannend. Für sie hat sich der „Girls´Day“ schon deswegen gelohnt. Damit auch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erfahren, was die beiden bei Uhl erlebt und gelernt haben, schreiben beide in Kürze ein Referat zum „Girls´Day“ in unserem Familienbetrieb.

 

Geschäftsführer Thomas Schneider meint: „Für uns war dieser erste Girls´ Day auch interessant und wir werden uns in den nächsten Jahren weitere daran beteiligen. Die Ausbildung hat für uns einen sehr hohen Stellenwert und auch über Initiativen, wie den Girls´ Day, sehen wir eine gute Möglichkeit, mit Schulen und natürlich potenziellen Auszubildenden von morgen in Kontakt zu kommen.“