Rebecca Clemens lernt technische Systemplanerin

12.04.2018

Die 20-Jährige hat ein ausgefallenes Hobby und leitet eine CVJM-Jugendgruppe in Schweinfurt

 

Seit September 2016 ist Rebecca Clemens bei Uhl GmbH & Co. Stahl- und Metallbau KG Auszubildende für technische Systemplanung im Bereich Stahlbau. Fragt man die sympathische, junge Frau nach ihren Kernaufgaben, nennt sie vier Tätigkeiten: Sie entwirft insbesondere Übersichtszeichnungen von Stahlhallen, kümmert sich um die Dokumentation von Bauvorhaben, verantwortet Masseermittlungen und erledigt diverse Verwaltungstätigkeiten. Das räumliche Vorstellungsvermögen ist eine Fähigkeit, die man laut Rebecca in ihrem Ausbildungsberuf besonders braucht.

 

Was sie am liebsten macht? Da überlegt Rebecca Clemens nicht lange: „Das Zeichnen am Computer bereitet mir besonders viel Freude“, sagt die gebürtige Schweinfurterin. Auch wenn sie derzeit in Würzburg wohnt, hat sie nach wie vor einen guten Draht zu ihrer Heimatstadt. Dort leitet sie in ihrer Freizeit eine Jugendgruppe des CVJM (Christlicher Verein junger Menschen). 

 

Freundlich, gut gelaunt und zuverlässig: Das sind Eigenschaften, mit denen sie sich selbst beschreibt. Das Nesthäkchen in der Stahlbau-Abteilung von Uhl verbringt am liebsten ihre Freizeit mit Freunden. Ein ungewöhnliches Hobby hat sie auch: Rebecca fährt gerne Einrad und zwar im „RKV“ (Rad- und Kraftfahrerverein) Solidarität Schweinfurt.
 

Und was bringt sie auf die Palme? „Unzuverlässigkeit und Unpünktlichkeit“, antwortet die 20-Jährige, ohne lange zu überlegen.

 

Foto von Rebecca Clemens: Uhl GmbH & Co.