Neubau der Sektkellerei J. Oppmann AG

31.05.2013

UHL Stahlbau und Metallbau erhält Zuschlag

Die UHL GmbH + Co. – Stahlbau und Metallbau KG, hat den Zuschlag erhalten, den Neubau der Sektkellerei J. Oppmann AG in Würzburg teilschlüsselfertig zu erstellen. Zum Leistungsumfang gehören neben dem rund 110 Tonnen schweren Stahltragwerk sowie den Metallbauarbeiten für Fenster und Türen unter anderem auch die Arbeiten für den Erdbau, Rohbau, Außenanlagen und die Begrünung.

 

Außerdem werden unter Regie von UHL die komplette Dacheindeckung, die Dachabdichtungsarbeiten sowie die Fassaden erstellt. Der nicht-technische Innenausbau rundet das Auftragspaket von UHL ab.

 

Nach dem traditionellen Spatenstich haben jetzt die Arbeiten zum Neubau der traditionsreichen Sektkellerei "im Kreuz" begonnen. Bereits im Juli beginnt UHL mit dem Stahl- und Hallenbau. Im 2. Quartal 2014 wird dann von der Martin-Luther-Straße in den Neubau umgezogen.

 

Mit einem Gesamtvolumen von rund 3 Mio. Euro entsteht auf einem rund 6.000 m² großen Grundstück der neue Betrieb. Neben einem zweigeschossigen Verwaltungsgebäude mit Verkaufsraum und Einrichtungen für Mitarbeiter baut Oppmann ein 450 m² großes Tanklager mit einer Gebäudehöhe von rund 10,5 m. Ebenso entstehen eine Lagerhalle und Produktionshalle mit rund 2.050 m² und 5 m Höhe. Der Vorstandsvorsitzende der J. Oppmann AG, Albert Friedrich, zeigte sich während des Spatenstichs "hoch erfreut" über die äußerst konstruktive Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Firmen während der Planungs- und Vergabephase.

 

Auch Metallbau und Stahlbau Spezialist UHL ist ein traditionsreiches Würzburger Unternehmen. Stahlbau, Hallenbau, Fassadenbau sind Schwerpunkte des Familienbetriebs. Ob Stahlhalle, Produktionshalle, Lagerhalle, Stahlglasfassade, Tür, Fenster, Sektionaltor oder Brandschutztür - Uhl ist immer die optimale Wahl für den Bauherren.